derOrtenauerHerzlich willkommen beim Ortenauer

Sie müssen die Texte nicht lesen - einfach Ton anschalten, den Text markieren und den kleinen Lautsprecher über der Markierung anklicken. speaker32

Viel Spaß beim Hören und Sehen


Ihr Ortenauer

derOrtenauer

Kommentare in Bild, Text und Wort

Fall Sie über ein Mikrofon verfügen, können Sie uns gerne Ihren Kommentar auch gesprochen hinterlassen. Einfach am Seitenende eintragen.

Um Voicekommentare abzugeben, müssen Sie mit https://www. angemeldet sein - falls nicht - bitte hier unten anklicken:


https://www.der-ortenauer.de mikro32

Vielen Dank für Ihre Kommentare

Ihr Ortenauer


Bilderkatalog anlicken:

Einzelbildnachweise Engelgasse Gengenbach

Die Engelgasse - früher auch Judengasse Zuerst wohnten wohl Bedienstete des Klosters in der Engelgasse 1308 versprach Otto von Ochsenstein den Juden Schutz Mit diesem Schutzbrief konnte eine jüdische Gemeinde wachsen Diese Gemeinde siedelte sich in der Engelgasse an Im Mittelalter wurden Wohnrechte entzogen In der zweiten Hälfte 19tes Jh ziehen wieder Juden ein 1877 - die Judengasse wird in Engelgasse umbenannt Drei Dinge zeichnen die Engelgasse aus Der markant dominate Fachwerkstil Blumenschmuck - soweit das Auge reicht Überall gedeihen Reben Der Baustil erinnert an die 'gute alte Zeit' Nach aussen offene Keller zur einfachen Lagerung Die Enge der Gasse - keine großen Fuhrwerke möglich Die gedrungene 'geduckte' Bauweise Bei Besucher*innen kommt eine 'heimelige' Stimmung auf Die Ruhe kann man genießen in der Engelgasse Die Engelgasse ist nicht 'überlaufen' Anwohner begegnen Besucher*innen stets freundlich Die Engelgasse Gengenbach - ein Augenschmaus Die Engelgasse - früher auch Judengasse Zuerst wohnten wohl Bedienstete des Klosters in der Engelgasse 1308 versprach Otto von Ochsenstein den Juden Schutz Mit diesem Schutzbrief konnte eine jüdische Gemeinde wachsen Diese Gemeinde siedelte sich in der Engelgasse an Im Mittelalter wurden Wohnrechte entzogen In der zweiten Hälfte 19tes Jh ziehen wieder Juden ein 1877 - die Judengasse wird in Engelgasse umbenannt Drei Dinge zeichnen die Engelgasse aus Der markant dominate Fachwerkstil Blumenschmuck - soweit das Auge reicht Überall gedeihen Reben Der Baustil erinnert an die 'gute alte Zeit' Nach aussen offene Keller zur einfachen Lagerung Die Enge der Gasse - keine großen Fuhrwerke möglich Die gedrungene 'geduckte' Bauweise Bei Besucher*innen kommt eine 'heimelige' Stimmung auf Die Ruhe kann man genießen in der Engelgasse Die Engelgasse ist nicht 'überlaufen'
der Ortenauer
Hoch zum Bilderkatalog