derOrtenauerHerzlich willkommen beim Ortenauer

Sie müssen die Texte nicht lesen - einfach Ton anschalten, den Text markieren und den kleinen Lautsprecher über der Markierung anklicken. speaker32

Viel Spaß beim Hören und Sehen


Ihr Ortenauer

derOrtenauer

Kommentare in Bild, Text und Wort

Fall Sie über ein Mikrofon verfügen, können Sie uns gerne Ihren Kommentar auch gesprochen hinterlassen. Einfach am Seitenende eintragen.

Um Voicekommentare abzugeben, müssen Sie mit https://www. angemeldet sein - falls nicht - bitte hier unten anklicken:


https://www.der-ortenauer.de mikro32

Vielen Dank für Ihre Kommentare

Ihr Ortenauer

Sehenswertes in Ringsheim

Das 1975 gefeierte Dörlinbacher Jubiläum und die im Frühsommer 1976 gehaltene 750-Jahrfeier Ringsheims gehen beide zurück auf jenes Papstprivileg von 1226 für Ettenheimmünster, das den rechts- und linksrheinischen Besitz des Klosters bekräftigte. Unter den Ortenauer Namen, in der Reihe der Derlimbac, Ethinhein, Ruostein, Walberc, Holswilre, Kippenheim, Tundelingen, Friesinhein, Othinhein, Scouphein, Swecusin, Rinouwe, Gravinhusin findet sich auch Ringishein und hier also zum ersten Male.



Der Anlaß gibt Gelegenheit zu Gedanken über eine solche Ortsindividualität, über die Züge in diesem Anlitz, die es unverwechselbar machen, über eine tausendjährige Vergangenheit und die Zukunft. Ringsheim ist stolz darauf, selbständige Gemeinde geblieben zu sein. Aber was wird werden, wird es sich als das, was es ist, halten können am Rand der Ebene, bei den großen Verkehrsadern, im verwüstenden Bauen und Wirtschaften? Diese Lage an der Straße hat die Ringsheimer freilich jahrhundertelang geprägt, hat sie unruhig gemacht und aufgeschlossen fürs jeweils Moderne. Eine nicht ungefährliche Situation; für den Ausgleich sorgte jedoch immer die bäuerlich-konservative Grundhaltung, die innehat und festhält.


zurück