Bilderkatalog anlicken:



Oberschopfheim - Gutleutkirches

An Mariä Himmelfahrt Ziel vieler Wallfahrer Dorf Oberschopfheim, soll früher, 'Leutkirch' geheißen haben Es lag einst mehr westwärts 1452 wird eine 'capella in obern Schopfheim' erwähnt 1666 hören wir von der 'ecclessia' Die Gutleutkirche wird bereits 1362 als 'Kirche zu Lutkirche'  erwähnt parochia in Lütkirch', 1394 'parocchialis ecclesia in Lutkirch' Die Kirche war also im 14. Jahrhundert Pfarrkirche Sie wurde 1409 dem Kloster Schuttern inkorporiert Sie wurde 1703 im spanischen Erbfolgekrieg zerstört Nur den Chorturm wurde wiederhergestellt Chorturm wurde als Kapelle benützt Das Langhaus blieb in Ruinen liegen  In neuerer Zeit wurde das Langhaus zur Hälfte wieder eingedacht und ausgebaut Mit der Gutleutkirche war ein Siechenhaus verbunden Von ihm ist keine Spur mehr zu sehen Die Gutleutkirche war ein schlichter einschiffiger Bau Bau mit ziemlich langem Langhaus Das Erdgeschoß des Turmes diente als Chor Dieses besitzt ein sogenanntes 'Kreuzrippengewölbe' Die heutigen Fenster stammen aus der Zeit nach der Zerstörung Hohe Glashandwerkskunst an den Fenstern Der Turm ist nur noch ein Stumpf Fenster mit sogenanntem 'Fischblasenmaßwerk'
der Ortenauer