Welcome to Der Ortenauer   Click to listen highlighted text! Welcome to Der Ortenauer
Drucken

Hornberg - Heimat des Bollenhuts


Brauchtum und Tracht - auch die Jüngsten sind mit Eifer dabeiAls Bollenhut wird ein geflochtener Hut aus Stroh mit aufgesetzten Wollpuscheln - den Bollen - bezeichnet, der im 19ten Jahrhundert zur Tracht der evangelischen Frauen im oberen Kinzigtal entstand und in den Schwarzwalddörfern Gutach, Kirnbach und Hornberg-Reichenbach getragen wird. Mit seinen großen, aufgesetzten Bollen wurde der ausdrucksvolle rote Bollenhut zum Symbol des gesamten Schwarzwaldes.

Der breitkrempige Strohhut ist mit 14 kreuzförmig angeordneten Bollen besetzt. Die Bollen haben fünf unterschiedliche Größen. Die drei Dörfer Gutach. Kirnbach und Hornberg-Reichenbach waren Teil des Herzogtums Württemberg und damit seit 1534 evangelisch. In den Dörfern wurde die Hutmacherei zur Arbeitsbeschaffung eingeführt.

Bei unverheirateten Frauen sind die Bollen rot, bei Verheirateten schwarz. Der ursprünglich etwa 500 Gramm schwere Bollenhut - heute zur Aufhübschung oft wesentlich schwerer - wird von Hutmacherinnen in Handarbeit gefertigt. Den roten Bollenhut dürfen die Mädchen erstmals bei der Konfirmation tragen. Die Herstellung der Bollen ist eine einfache Bastelarbeit.

Unter dem Bollenhut wird eine seidene schwarze Haube getragen. Kleine Mädchen und alte Frauen tragen nur die Haube. Gegenwärtig wird der Bollenhut und die zugehörige Tracht noch an Festtagen und bei Brauchtumsveranstaltungen getragen. Ganzjährig zu besichtigen ist der Bollenhut mit dazugehöriger Tracht z. B. im Schwarzwälder Trachtenmuseum in Haslach im Kinzigtal (gekürzter Auszug wikipedia).


Zur Galerie:

Zunächst sehen Sie nur eine Vorschau auf die Bildergalerie. Auf der nächsten Seite sehen Sie die Galerie im Überblick Sollten Sie die Bilder im Originalformat haben wollen, können Sie die ganze Galerie über das Menü Downloads als Archivdatei im .rar-Format auf Ihren PC laden. Dazu lesen Sie bitte meinen Nachtrag am Ende der Galerie. - Vielen Dank.

 

Um die gesamte Galerie anzusehen, klicken Sie bitte unten Seite 2 (Navigation). Dort können Sie mit Mausklick die Vorschau aktivieren- Viel Spaß

zurück


Hornberg - Sommer 2008 - Trachtenfest

Trachtengruppen aus dem hinteren Gutachtal treffen sich mit einer Trachtengruppe aus dem Elsaß. Die elsäßer Damen tragen Kopfputz aus steiff ausgestellten Stoffflügeln (schwarz) und einheitlich grüne Röcke.

Bei Brauchtumsveranstaltungen werden die Trachtenträger*innen in der Regel von Kapellen ihrer Heimatorte begleitet. Nicht selten die die Musikanten auch in Trachten, wenigstens aber in trachtenähnlichen Kostümen gekleidet. In aller Regel sind die Akteure guter Laune und haben für Besucher ihrer Veranstaltung stets ein offenes Ohr, um Fragen zu beantworten. Die Antworten sind durchgehend freundlich, kompetent und mit guter Sachkenntnis unterlegt.


 



Nachtrag:

Alle Galeriebilder werden auf dem Ortenauer kostenlos zur Verfügung gestellt, was nicht bedeutet, dass Sie diese Bilder kommerziell nutzen können - Bitte daran denken. Meine Bitte: sollten Sie selbst fotografieren, Geschichten schreiben oder Bekannte haben, die in der Ortenau fotografieren oder über die Ortenau schreiben, würde ich mich über Ihre Beiträge an oder über das Kontaktformular freuen und diese Beiträge unter Nennung der Autor*innen veröffentlichen - vorab meinen besten Dank.

Ihr Ortenauer

zurück
Click to listen highlighted text!