Alle Laienschauspieler sind mit Begeisterung beim Hornberger Schießen dabei

Erstaunlich, dass ein Städtchen mit knapp 5.000 Einwohnern über eine Freihlichtbühne in der Größe mehrerer Fußballfelder verfügt. Nicht alleine die Größe der Fläche ist beeindruckend. Die Fläche ist bebaut mit vielen kleinen Häusern, welche eine herrliche Kulisse für die Theaterstücke der meist ehrenamtlichen Laienspieler bieten. Auch die Platzangebote an die Zuschauer*innen sind auf einer großen Bühne für dieses kleine Städtchen überraschend groß ausgelegt. Ein Ort zum Wohlfühlen und Genießen.

Sitzt man auf der Bühne, um eines der angebotenen Theaterstücke zu verfolgen, überrascht nicht nur die schauspielerische Qualität der Spielenden sondern auch die Anzahl der Darsteller. "Wo kommen die alle her?" mag man sich fragen, bei einer Einwohnerzahl unter 5.000. Hornberg muss einen "Schauspielvirus" haben. Anders kann man dieses vielzahlige Engagement schwerlich verstehen.

Beim Auftagt des Schauspiels sind Gedanken dieser Art schnell verflogen. Jetzt tummeln sich nicht nur Schauspieler*innen "im Dorf" (auf der Freihlichtbühne). Jetzt spielen auch noch Pferde, Esel, Schafe und Rinder mit. Einfach überwältigend - und auf einmal ist man nur noch mitgerissen und auf einer gemeinsamen Reise in eine andere Welt unterwegs.

Um die gesamte Galerie anzusehen, klicken Sie bitte unten Seite 4 (Navigation). Dort können Sie mit Mausklick die Vorschau aktivieren- Viel Spaß