[X]
Zur größeren Darstellung anklicken Zur größeren Darstellung anklicken Zur größeren Darstellung anklicken Zur größeren Darstellung anklicken Zur größeren Darstellung anklicken Zur größeren Darstellung anklicken
Zur größeren Darstellung anklicken Zur größeren Darstellung anklicken Zur größeren Darstellung anklicken Zur größeren Darstellung anklicken Zur größeren Darstellung anklicken Zur größeren Darstellung anklicken
Zur größeren Darstellung anklicken Zur größeren Darstellung anklicken Zur größeren Darstellung anklicken Zur größeren Darstellung anklicken Zur größeren Darstellung anklicken Zur größeren Darstellung anklicken
Zur größeren Darstellung anklicken Zur größeren Darstellung anklicken Zur größeren Darstellung anklicken Zur größeren Darstellung anklicken Zur größeren Darstellung anklicken Zur größeren Darstellung anklicken
Zur größeren Darstellung anklicken Zur größeren Darstellung anklicken Zur größeren Darstellung anklicken Zur größeren Darstellung anklicken Zur größeren Darstellung anklicken Zur größeren Darstellung anklicken
Zur größeren Darstellung anklicken Zur größeren Darstellung anklicken


Über Durbach

Der Wein- und Erholungsort Durbach mit einer Gemarkungsfläche von 2.633 Hektar an der Badischen Weinstraße, liegt in der malerischen Vorbergzone zwischen Rheinebene und Schwarzwald, etwa sieben Kilometer von der Kreisstadt Offenburg entfernt. Eingebettet in Rebhänge und insgesamt 42 Seitentäler erstreckt sich Durbach entlang dem gleichnamigen Bach. Sein Plätschern begleitet auf 14 Kilometer vom Ortsteil Gebirg mit der höchsten Erhebung Mooskopf (873 m) bis hin zum malerischen Ortsteil Ebersweier (200 m).

Über den Weinbau und die Reben

Die beiden Begriffe Weinbau oder Weinanbau, die oftmals synonym verwendet werden, bezeichnen die landwirtschaftliche Kultivierung von Weinreben zum Zwecke der Gewinnung von Wein. In der Schweiz spricht man vom Rebbau, da unter der Bezeichnung Wein nur das Getränk, nicht aber die Pflanze verstanden wird. Die eigentliche Weinherstellung, als Winzerei bezeichnet, ist in der Praxis so gut wie immer eng mit dem Anbau verknüpft; nur in seltenen Fällen liegen Anbau und Weinerzeugung in komplett unterschiedlichen Händen. Die Wissenschaft der Weinherstellung ist die Önologie.