[X]
Burgfrau und Gefolgsleut
<<< zur Galerie


Die Bergischen Gefolgsleut

Es geschah im Jahre 2007. Nach zahlreichen Mittelaltermärkten als Besucher wuchs in uns der Wunsch nach mehr. Um also den einen oder anderen Markt länger zu genießen "lagerten" wir in Jugendherbergen oder bei Freunden. Trotzdem sollte uns das nicht genügen. So kam es, daß erst drei und dann noch zwei eine Lagergruppe gründen wollten.

Als erstes sei hier der Freiherr Christian von Ritterhaus {Baer} und seine treue Gefährtin Mona von Happel {Käksy} genannt. Ebenso die Meisterin am Herd und Herrin der Speisekammer Catriona. Dazu gesellten sich der vielseitige Fuhrmann Rodtland {Gandalf} und sein Weib, die Gewandnerin Domaris. Nachdem nun also eine kräftige Gemeinschaft gefunden war, machten wir uns auf die Suche nach einem Gruppennamen. Da wir alle auf die eine oder andere Art dem Herzogtum Berg nahestehen sollte das Bergische Land auch einzug in den Namen erhalten.

Da wir uns aber auch nicht direkt einschränken wollten sollte der Name auch eine gewisse Freiheit in Zeit und Raum erhalten aber gleichzeitig den Charakter einer gemeinsamen Zielrichtung beinhalten. Die bergischen Gefolgsleut waren damit gegründet.

Ausblick

Nun wollen wir zunächst verschiedene Märkte als Lagergruppe "erkunden". Auch wird weiter am Ausbau und der Verbesserung unseres Lagers gearbeitet. Ebenso ist die Darstellung historischer Handwerke sowie der Umgang mit historischen Hieb- Stich- und Schusswaffen geplant. Sicherlich werden wir nach einiger Zeit die Vereinsgründung anstreben. Die Beantrageung der Gemeinnützigkeit wird wohl noch etwas mehr Zeit bedürfen.