derOrtenauerHerzlich willkommen beim Ortenauer

Sie müssen die Texte nicht lesen - einfach Ton anschalten, den Text markieren und den kleinen Lautsprecher über der Markierung anklicken. speaker32

Viel Spaß beim Hören und Sehen


Ihr Ortenauer

Sehenswertes Haslach


Hasslach, ein Städtchen, im Kinzigerthale, an der Kinzig und der Straße von Schwaben in das Elsaß. Es zählt 172 Häuser, 249 Familien, 1290 Seelen, eine neue Pfarrkirche, 1 Kapuziner-Kloster, etliche Kapellen, und ist der Sitz eine Bezirksamtes, wohin die Orte Bollenbach mit Welschbollenbach, Fischerbach, Haßlach, Hofstetten, Mühlenbach, Schnellingen, Steinach samt dem Thale, Waldstein, Welschsteinach und Haußach, mit den Orten, Zinken und Höfen: Breitenbach, Hagenbuch, Happach, Hausach und Sanct Martinshof zugetheilt sind. Das ganze Amt zählt 7234 Seelen. Haßlach hat einen fruchtbaren Bann, welcher alle Gattungen Erdgewächse und Baumfrüchte, von vorzüglicher Güte, Wein, worunter der sogenannte Herrenberger dem Burgunder ähnlich kömmt, und schönen Hanf hervorbringt.

Ebenso zieht der Bauer dieser Gegend einen großen Nutzen von der Viehzucht und dem Holze, auch lieferten ehedem die Bergwerke eine reichliche Ausbeute. Das Städtchen hält 5 Jahrmärkte, nemlich: den 1sten am ersten Montag in der Fasten, den 2ten, Montags nach Philipp und Jakobi; 3. Montag nach Peter und Paul, 4. Montag nach Michaelis, und den 5ten Montags nach Martini. Vorzüglich wird an diesen Märkten vieles Hornvieh verkauft, und ist der Handel mit Garn und Leinentuch von Belange. Auf dem letzten Markte wurden 166 Stücke Vieh verkauft, und dadurch eine Summe von 9.259 fl. 39 kr. in Umlauf gesetzt.
(historisch-statistisch-topographisches Lexicon von dem Großherzogthum Baden - J. B. Kolb - Karlsruhe 1814)

zurück