derOrtenauerHerzlich willkommen beim Ortenauer

Sie müssen die Texte nicht lesen - einfach Ton anschalten, den Text markieren und den kleinen Lautsprecher über der Markierung anklicken. speaker32

Viel Spaß beim Hören und Sehen


Ihr Ortenauer

Sehenswertes Wolfach


An der Südostgrenze des Ortenaukreises, benachbart zur Stadt Hausach und an die Städte Hornberg bzw. Schiltach grenzend, greift das Stadtgebiet von Wolfach mit seinen zwei 1971 und 1975 eingemeindeten Stadtteilen beiderseits der Kinzig über den hier stark zertalten und weithin von Gneisen aufgebauten Mittleren Schwarzwald aus. Nördlich des Flusses reicht es in den "Kinzig-Wolfach Wald" und südlich davon in den "Gutachwald" hinein. Das kräftig bewegte, vorwiegend bewaldete Relief erreicht am Moosenkapf an der südöstlichen Stadtgrenze mit 869 m über NN sein Höhenmaximum. Zum westlichen Kinzigtal fällt es bis auf 248 m ab. Die Hochlagen sind typisches Einzelhof- und Streusiedelgebiet (Schwarzwaldhäuser), lediglich die größeren Täler zeichnen sich durch Siedlungsbänder aus.

Die Kernstadt liegt im Tal der Kinzig, an der Mündung der von Norden kommenden Wolfach, entlang derer sie sich sowohl nach Norden, bereits mit baulichem Anschluss an die Nachbargemeinde Oberwolfach, als auch besonders nach Westen, kinzigabwärts, entwickelte. Dort hält die 1947 gegründete Dorotheenhütte die jahrhundertealte Glasbläsertradition des alten Bergbau- und Flößereiortes am Leben und hier entstand nach 1999 direkt am Fluss ein weiteres, modernes Gewerbegebiet. Vor allem zeichnet sich die Stadt durch ihre weithin sanierte Altstadt (Stadtrecht seit 1350) mit dem auffälligen Rathaus und einem sehr mächtigen einstigen fürstenbergischen Schloss aus. (LEO BW)

zurück